Unternehmensberatung Kundenorientierung premium Nach dem Buch “Das Puzzle-Prinzip” - Wie Bilder im Kopf das Kaufverhalten beeinflussen Beschreibung: Das Seminar „Kundenorientierung premium“ orientiert sich an den Rahmenbedingungen, die  der Einzelhandel und das Handwerk zunehmend in Schwierigkeiten bringt. Da ist zum einen die Nähe zu Großstädten mit ihrem am Preis orientiertem Angebot, das nahezu vollständige Warenangebot im Internet  und zum anderen die steigende Mündigkeit der Verbraucher. Weiterhin sind eingefahrene Verhaltensweisen von Verkaufspersonal und Handwerkern im Service mit Kundenkontakt Kräfte, die eine Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussen. Das beste Warenangebot, der schönste Verkaufsraum und der umfangreichste Service verlieren ihre Wirkung, wenn sich das  Verkaufspersonal oder der Kundendienst-Mitarbeiter nicht richtig auf die Kunden einstellen kann, nicht den richtigen Draht zu ihnen findet. In „Kundenorientierung premium“ erfahren die Teilnehmer, wie sie an sich selbst, ihrer Erscheinung, ihrem Auftreten und ihrer Einstellung arbeiten können, um durch ihren persönlichen Eindruck auf den Kunden bessere Voraussetzungen für mehr Erfolg im Verkauf und für Folgegeschäfte im Service zu erzielen. Uwe Stein beschreibt diese Prozesse in seinem Buch “Das Puzzle-Prinzip”. Antworten erarbeiten die Teilnehmer unter anderem zu den Fragen: Was bedeutet kundenorientiertes Verhalten? Wie stelle ich mich richtig auf meinen Kunden ein? Wie schaffe ich eine dauerhafte Beziehung zu meinem Kunden? Wie setze ich meine Sprache und Körpersprache im Kundenkontakt ein? Wie lerne ich aktives Zuhören? Aber auch: Wie stärke ich mein Selbstwertgefühl? Muss ich mir alles gefallen lassen? Wichtige Bestandteile des Trainings sind Feedbackrunden und Videofeedback. Damit die Teilnehmer erfahren wie sie mit Äußerungen, Gesten und Mimik auf andere wirken. Und was sie eventuell an ihrem Verhalten verändern möchten. Das Modul 2 beinhaltet die Umsetzung des Erlernten und die Begleitung (Coaching) des Teilnehmers in der Praxis. In Einzelgesprächen werden die neuen Erfahrungen besprochen und analysiert, alternative Verhaltensweisen entwickelt und Methoden erarbeitet, um Kundenfeedback zu erhalten. Zielgruppe: Verkäuferinnen, Verkäufer im Einzelhandel Kaufleute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt Inhaber